Kerstin Hack: 1 rein 2 raus – so bleibt die Umgebung schlank

Mein Lieblingstipp, um dafür zu sorgen, dass die eigene Umgebung schlank bleibt und man nicht in Kram erstickt: Wann immer du eine Sache irgendwo ablegst, schau in der gleichen Abteilung oder Ecke nach, ob du nicht zwei andere wegtun kannst. „Kerstin Hack: 1 rein 2 raus – so bleibt die Umgebung schlank“ weiterlesen

Kerstin Hack: Begegnung in Berlin – oder: wieder zum Leben finden

Foto: almogon / PHOTOCASE

Die Berliner sind nicht bekannt gerade dafür, höflich und zuvorkommend zu sein. Die alte Dame neben mir war es auch nicht. Sie saß mitten auf der Parkbank und rückte auch dann nicht zur Seite, um mir Platz zu machen, als ich mich auf die Kante der Bank setzte. „Kerstin Hack: Begegnung in Berlin – oder: wieder zum Leben finden“ weiterlesen

Unersetzlich….

Foto: Gerti G. / PHOTOCASE

Es war nur ein einfacher Satz in einem – zugegebenermaßen ziemlich coolen und provokanten – Andachtsbuch: „Bring einen Gegenstand, der dir viel bedeutet zu einem Second-Hand Laden und gib ihn dort ab. Und schau nach zwei Tagen nach, ob er noch da ist und ob du ihn zurückkaufen kannst.“ „Unersetzlich….“ weiterlesen

Kerstin Hack: Fußball, Rache und Vergebung

Rache ist süß. Ausgleich macht quitt. Aber ganz so einfach ist es nicht.

Mal ehrlich. Rache ist süß. Wenn uns jemand etwas angetan hat, dann tut es erst mal gut, uns so richtig auszumalen, was wir diesem Menschen wünschen. Wenn wir zu den netteren Bewohnern der Erde gehören, dann wünschen wir ihm vielleicht nur ein paar kleine Unglücke. „Kerstin Hack: Fußball, Rache und Vergebung“ weiterlesen