Kerstin Hack: Freude – die Kunst, vom Leben begeistert zu sein

MohnDas Leben mal wieder so richtig genießen, voller Ausgelassenheit und Unbeschwertheit – das wünschen sich viele. Lange dachte ich, es sei typbedingt, wie viel Lebensfreude man verspürt. Die einen freuen sich eben mehr, die anderen weniger. Das stimmt nur zum Teil. „Kerstin Hack: Freude – die Kunst, vom Leben begeistert zu sein“ weiterlesen

Existierst du noch – oder lebst du schon? Kerstin Hacks: SPRING. Hinein ins volle Leben

hack_kerstin-spring„Ich lebe und ihr sollt auch leben“. Die Jahreslosung 2008 aus Johannes 14, 19 ist zum Leitmotiv des neuen Buches von Kerstin Hack geworden. „Existierst du noch – oder lebst du schon? Kerstin Hacks: SPRING. Hinein ins volle Leben“ weiterlesen

Kerstin Hack: Wenn einer neu zum Leben kommt

Lazarus2„Elazar, komm hierher!“ – wie aus weiter Ferne drang die Stimme zu ihm. Sein erster Impuls war, sich die Decke über den Kopf zu ziehen und so zu tun als sei er noch im Tiefschlaf. So wie er es immer getan hatte, wenn seine Mutter ihn rief, um Holz zu holen oder Wasser. Seine starke jüdische Mutter Susanna. „Kerstin Hack: Wenn einer neu zum Leben kommt“ weiterlesen

Kerstin Hack: 10 Experten-Tipps: SWING – ein Leben in dynamischer Balance

My beautiful picture1. Kreativ sein

Die meisten Dinge werden schöner, wenn man sie kreativ gestaltet. Warum nicht mal die To-Do Liste farbig verzieren oder die Kekse für ein Arbeitstreffen besonders schön und ungewöhnlich arrangieren – von umfassender Umgestaltung der Umgebung ganz zu schweigen. Sie werden sehen – das tut gut! „Kerstin Hack: 10 Experten-Tipps: SWING – ein Leben in dynamischer Balance“ weiterlesen

Kerstin Hack: Voller Leben

Ich lebe und ihr sollt auch leben. Jesus. Johannes 14, 19

Manche Dinge beginnen eher ungewöhnlich. „Spring“, mein Buch über das Leben und das, was das Leben lebenswert macht, begann mit dem Tod. „Kerstin Hack: Voller Leben“ weiterlesen

Kerstin Hack: Begegnung in Berlin – oder: wieder zum Leben finden

Foto: almogon / PHOTOCASE

Die Berliner sind nicht bekannt gerade dafür, höflich und zuvorkommend zu sein. Die alte Dame neben mir war es auch nicht. Sie saß mitten auf der Parkbank und rückte auch dann nicht zur Seite, um mir Platz zu machen, als ich mich auf die Kante der Bank setzte. „Kerstin Hack: Begegnung in Berlin – oder: wieder zum Leben finden“ weiterlesen

Unersetzlich….

Foto: Gerti G. / PHOTOCASE

Es war nur ein einfacher Satz in einem – zugegebenermaßen ziemlich coolen und provokanten – Andachtsbuch: „Bring einen Gegenstand, der dir viel bedeutet zu einem Second-Hand Laden und gib ihn dort ab. Und schau nach zwei Tagen nach, ob er noch da ist und ob du ihn zurückkaufen kannst.“ „Unersetzlich….“ weiterlesen

Kerstin Hack: Alles Asche – oder: Vulkane und der Ausbruch der Kreativität

Mal ehrlich. So ein Vulkanausbruch hat doch was. Da bricht irgendwo auf einer kleinen Insel im Atlantik ein Vulkan aus, dessen Namen selbst die besten Nachrichtensprecher erst nach einer Woche Üben ohne Stocken über die Lippen bringen. „Kerstin Hack: Alles Asche – oder: Vulkane und der Ausbruch der Kreativität“ weiterlesen

Kerstin Hack: Reden für das Leben. Schweigen für den Tod.

Ich habe Muskelkater, weil ich zwei Mal bis unter die Kuppel im Glockenturm des französischen Doms in Berlin geklettert bin. Der Turm ist aus schlichten Backsteinen gemauert, auf unzähligen Treppenstufen steigt man nach oben. „Kerstin Hack: Reden für das Leben. Schweigen für den Tod.“ weiterlesen