Kerstin Hack: Multiplikation – aus wenig viel machen

DSC00408Es ist eine meiner Lieblingsgeschichten. Vielleicht weil sie so frech ist. Da hat ein Mann eine Begegnung mit dem Allerhöchsten. Gott selbst taucht bei ihm auf und verspricht ihm Segen und Reichtum. Wie reagiert er? Statt artig »Danke« zu sagen, weist er auf einen entscheidenden Mangel hin: »Ach Herr, mein Gott, was willst du mir denn schon geben? Ich habe keinen Sohn. Ohne einen Nachkommen sind alle deine Geschenke wertlos!«

In anderen Worten: Wenn die Möglichkeit fehlt, eigenen Reichtum mit anderen zu teilen und weiterzugeben, verliert er seinen Wert. Es gehört schon einiges an Mut dazu, Gottes großzügige Geschenke und seinen Segen als wertlos zu bezeichnen. Doch es liegt etwas Wahres darin: Materielle und immaterielle Reichtümer haben weniger Wert, wenn man sie nicht weitergeben kann. Dieses Weitergeben kann in Form von biologischer Elternschaft ausgelebt werden, aber auch, indem man Mitarbeiter befähigt oder als Mentor jüngere Menschen fördert. Man kann Materielles verschenken und Wissen durch die unterschiedlichsten Publikationskanäle weitergeben.

Es ist zutiefst befriedigend, wenn man erlebt, dass Ideen, Gedanken oder Prozesse, die man entwickelt hat, sich vermehren. Mich macht es glücklich, wenn mir jemand erzählt, dass er etwas von mir gelernt hat. Und noch glücklicher, wenn er die neuen Erkenntnisse auch an andere weitergibt. Ideenklau – was soll’s? Ich habe ja auch vieles von dem, was ich weiß und kann, von anderen gelernt. Dieses Bedürfnis, die Dinge zu multiplizieren, die man weiß und erfahren hat, steckt in jedem Menschen. Dort, wo dieses Bedürfnis, etwas von dem Leben, das man in sich trägt, weitergeben zu können, nicht erfüllt wird, verkümmert der Mensch innerlich – selbst wenn er in materieller Hinsicht alles hat, was man sich wünschen kann.

Multiplikation hat im Kern immer etwas mit Teilen zu tun. Um Leben zu multiplizieren, muss man es teilen. Das gilt für das biologische Leben ebenso wie für den geistigen und geistlichen Bereich. Man teilt einem anderen Menschen das mit, was man kann und weiß und im eigenen Leben umsetzt. Multiplikation hat mehr Dynamik als Addition. Der Schöpfer hat das Potential zur Multiplikation in jede Pflanze und jeden Menschen hineingelegt. Er gab der ganzen Schöpfung den einen Auftrag: sich zu vermehren (Genesis 1,22). Und es geschieht: Alles, was lebendig ist, multipliziert sich und produziert neues Leben, das wiederum in sich die Fähigkeit trägt, erneut Leben hervorzubringen.

 

Der Text ist ein Auszug aus dem Buch: Erfolg. schlicht + ergreifend von Kerstin Hack.

 

s_e_erfolgKerstin Hack: Erfolg. schlicht + ergreifend. Down to Earth. 12,95€

Erhältlich direkt beim Down to Earth-Verlag. Auch als E-Book.

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Büchertipps:

Q-13_Mitarbeiter-coachenAnnette und Christoph Schalk: Mitarbeiter coachen. Gemeinsam Ziele erreichen. Quadro. Down to Earth. 5,00€

Direkt erhältlich beim Down to Earth-Verlag. Auch als E-Book.

Autor: kerstin

Kerstin Hack, Autorin, Verlegerin und Coach. Mehr über sie gibt es unter http://www.down-to-earth.de und auf ihrem Blog Kerstin pur: http://www.kerstin.down-to-earth.de