DtE aktuell: Coaching lernen

Der Weg aufwärts und der Weg abwärts ist ein und derselbe. – Heraklit

Liebe Freunde,

„Coach“ heißt eigentlich „Kutsche“ und bezeichnet im Englischen ein Transportmittel, das einen von A nach B bringt. Für mich gibt es kaum etwas Schöneres, als Coach zu sein und Menschen dabei zu unterstützen, dorthin zu kommen, wo sie hin möchten.

Vor einer Weile habe ich eine Frau mit einem persönlichen Problem gecoacht. In dieser Zeit konnte Sie etwas für sich lösen, was sie mehr als 15 (!!!) Jahren sehr belastet hatte. Eine andere Kundin erzählte mir, ihr Arbeitsleben sei entspannter geworden. Die Lösungen, die sie für sich im letzten Coaching gefunden hat, entlasten sie sehr.

Mich fasziniert es immer wieder, wenn ich miterlebe, wie viel sich im Leben eines Menschen in einer Stunde verändern kann. Coaching hilft Menschen aus eingefahrenen Denkschleifen auszubrechen, Dinge aus einer anderen Perspektive zu sehen und plötzlich Lösungen zu entdecken, wo sie bisher nur Mauern sahen.

Das Geheimnis:
Die innere Haltung des Coaches, der den anderen nicht mit Ratschlägen kommt, die oft nicht passen. Vielmehr unterstützt der Coach dem Ratsuchenden, durch gute Fragen dabei selbst Lösungen zu finden, die dann wirklich für ihn passen.

Dies ist für mich schon der Kern guten Coachings. Diese zwei Sätze genügen vermutlich nicht, um dich plötzlich in einem guten Coach zu verwandeln. Deshalb verrate ich in meinem neuen Quadro mehr dazu. Ich erkläre die Haltungen und einige Fragetechniken, die für gutes Coaching hilfreich sind.

NEUES QUADRO – Coaching Basics. Menschen begleiten und fördern
Das Quadro erklärt die Haltungen, die für erfolgreiches Coaching hilfreich sind. Es führt auch in die wichtigsten Fragetechniken der lösungsorientierten Beratung ein. Das Quadro kannst du am Stück oder auch vier Wochen lang in 28 Abschnitten lesen kann. Fragen und Tipps helfen dir bei der praktischen Umsetzung.

Das Quadro ist ideal für alle, die Menschen begleiten und in ihrer Arbeit mit Menschen effektiver und nachhaltiger helfen möchten. Es eignet sich für Menschen, die Coaching ganz neu lernen wollen als Einstieg. Es ist aber auch hilfreich für „alte Coaching-Hasen“, die ihr Wissen auffrischen möchten. Es kann sogar für Menschen, die feststecken und sich selbst coachen möchten, hilfreich sein.

Zum Thema Coaching gibt ´s bei uns noch:
Power-Fragen. Impulse für Lösungen
Entdeckerfragen: Impulse, Menschen kennen zu lernen.
Mitarbeiter coachen. Gemeinsam Ziele erreichen.

Bestellen könnt ihr wie immer im Buchhandel, per Mail an dte@christmedia24.de oder im Shop, wo ihr in alle Titel Quadro reinlesen könnt.

COACHING SELBST ERLEBEN
Ich coache – vor Ort in Berlin oder am Telefon. Wenn das für dich interessant ist, kannst du mich nach Ablauf und Preisen fragen. Schick am Besten eine Mail info@down-to-earth.de

CHRONISCH NETT – TYPISCH WEIBLICH
In der Lesbar gibt es neu einen Artikel von mir zu dieser Frage. Für alle, die darunter leiden, dass sie sich manchmal vor lauter Nettigkeit selbst vergessen.
http://lesbar.down-to-earth.de/

FACEBOOK – DOWN TO EARTH BERLIN und KERSTIN HACK
Auf Facebook informiere ich über Neuigkeiten aus meinem Leben und Wirken und aus dem Verlag. Dort könnt ihr Fan werden von:
– Down to Earth Berlin
– Kerstin Hack (Autor)
Herzliche Einladung. Ich freue mich, euch dort zu sehen.

Jetzt wünsche ich euch von Herzen viel Freude beim Begleiten von Menschen.

Eure
Kerstin Hack
und das Team von Down to Earth

****************************
Dieser Newsletter ist ein Service des Down to Earth Verlags, Berlin.

Er kann auf der Homepage des Verlags bestellt oder im eigenen Benutzerkonto abbestellt werden: http://www.down-to-earth.de
Oder per mail an: info@down-to-earth.de

Kerstin Hack: Chronisch nett – typisch weiblich?

Kleine Mädchen sollen „lieb und nett sein“. Viele Frauen (aber auch manche Männer) behalten diesen Grundsatz ein Leben lang bei. Doch chronisch nett zu sein, hat auch seine Tücken. Kerstin Hack erzählt, dass sie sich eine nette Angewohnheit abgewöhnt.

„Kerstin Hack: Chronisch nett – typisch weiblich?“ weiterlesen